Dienstag, 28. August 2012

The winner...


So, dann will ich Euch mal nicht länger
 auf die Folter spannen- es ist soweit!



Die Gewinner
meiner Sommer-Verlosung stehen fest


Jeweils 2 Schälchen
aus dem Hause LEXINGTON gehen an, 

tatatata...




 Dani und Markus !!!

(Dani S. / Markus von Teacup-In-The-Garden)

-lichen Glückwunsch Euch beiden


Mailt mir am Besten gleich Eure Adressen,
 damit sich die Schalen schnellstens auf den Weg machen können.



...und alle anderen, 
bitte nicht traurig sein,
ich habe für dieses Jahr noch 
eine 

weitere  Überraschung in petto!



Alles Liebe







Freitag, 17. August 2012

Hurra! Ein Schulkind...


Im September wird unsere Kleine eingeschult 
und sie freut sich schon wahnsinnig...




Der "Rausschmiß" aus dem Kindergarten war bereits im Juli!
Die Vorschulkinder wurden mit einer schönen Feier
 verabschiedet und es fand ein kleines Grillfest mit den Eltern, 
Geschwistern und Erzieherinnen statt. 

Bis dahin mußte natürlich auch die Schultüte fertig sein:



Lucie stellte zum Glück keine großen Ansprüche, 
was mir die Bastelei auf alle Fälle erleichtert hat. 

Rosa und Glitzer waren ihre einzigen Bedingungen 
und ich fand, ein Rehkitz paßt perfekt zu ihrem
Lillifee-Schulranzen mit dem Reh Rike:


Als die Schultüten beim Abschiedsgottesdienst 
in der Kirche feierlich überreicht wurden war die Freude groß.
Lucienne hat ihre voller Stolz in Empfang genommen :-)))



An alle, denen das Basteln noch bevorsteht: 
Traut Euch, es ist halb so wild und hat Spaß gemacht!

Die Schultüte besteht aus einem gekauften, rosa Rohling mit Filz-Einsatz. Das Reh-Motiv habe ich von Lucie's Lieblingssachen kopiert, vergrößert und mit der Schablone dann auf pinken Filz übertragen und ausgeschnitten. Bei den Buchstaben für ihren Namen bin ich genauso vorgegangen - schöne Schrift in Word ausgesucht, vergrößert, gedruckt, usw. Die Spitze unten, die Borde oben sowie der ovale Hintergrund für das Reh sind aus einfachem karierten Geschenkpapier und mit Pritt-Stift aufgeklebt. Das Reh ist mit flüssigem Uhu befestigt und die Karton-Buchstaben mit einem speziellen Pritt-Kleberoller. Für die Herzen aus Karton, die doch etwas größer sind, habe ich sicherheitshalber beidseitigklebendes Teppichklebeband genommen - nicht daß sich bis zum großen Tag im September noch etwas ablöst. Ansonsten braucht ihr Zackenlitze (im Stoffladen gekauft) für die Bordüre, Applikations-Stickerblumen, dünnes Satinband für die Schleife am Reh, Nylonfaden zum Befestigen der Holzlettern, gepunktetes Geschenkband (DEPOT) zum Zubinden der Schultüte. Die Holzbuchstaben gibt's fertig im Bastelladen. Ich habe sie noch weiß lackiert und etwas Glitzer-Nagellack aufgetragen. 
Glitzer, ihr wißt schon - wichtig, wichtig ;-)


Wer mag darf mir hier (klick drauf) sein Herz schenken:





Habt ihr schon den Button auf der rechten Blogseite entdeckt?

Da mein Blog inzwischen über ein halbes Jahr online ist und somit die
 Teilnahmebedingungen erfüllt, habe ich mich ganz spontan noch beim 
BRIGITTE-Kreativ-Blog-AWARD 2012 angemeldet. 



Auf diese Weise haben auch einige neue Leser zu BELLA VITA gefunden,
 was mich natürlich riesig freut. Schön, daß ihr da seid! ♥



Liebe Grüße








Mittwoch, 15. August 2012

Wohngeheimnisse...






Die liebe Sabine aus der Villa Josefina hat mich eingeladen, 
ein paar Fragen rund ums Thema Wohnen zu beantworten 
und einige Wohngeheimnisse auszuplaudern...





Wie alles begann/Woher kommt mein Interesse

Schon als kleines Mädchen spielte ich am Liebsten mit Freundinnen in urigen Holzhäuschen und Baumhäusern, in denen wir uns nach Herzenslust eingerichtet und es uns gemütlich gemacht haben - meine Mädels haben auch schon so ein Spielhaus im Garten stehen! Als Kleinkind hatte ich ein Puppenhaus zum Einrichten und später bekamen die Barbie-Puppen wahre Luxus-Appartements aus Karton & Katalogschnipsel gebastelt. Zu Teenager-Zeiten blieben dann die Möbel in meinem Zimmer nie lange an der selber Stelle stehen. Ach, was habe ich das Möbelrücken damals geliebt!




Mein Stil/Lieblingsdeko/Farbspiel

Wir sind in Naturtönen eingerichtet und stehen auf sanfte Farben. Creme, beige, Holz, Leder, braun, weiß, schwarz und sämtliche Steinfarben kombiniert mit Glas und Edelstahl. Ich gestalte unser Zuhause mit Textilien, Grünpflanzen (...bin als leidenschaftliche Weiße-Orchideen-Liebhaberin bekannt), Fotos und vorallem Familienbildern so gemütlich und persönlich wie möglich. Beim Möbelkauf habe ich darauf geachtet, die einzelnen Zimmer nicht all zu voll zu stecken, damit viel Bodenfläche freibleibt - für ein helles, offenes Wohngefühl. Die Deko halte ich eher schlicht und aufeinander abgestimmt - nach dem Motto "weniger ist mehr". Ich würde unseren Wohnstil als modern und dennoch zeitlos beschreiben. Beim Einzug vor knapp 5 Jahren wurde eigentlich jede Entscheidung genau überlegt. Den Garten haben wir in weiß und grün angelegt - ein richtig edles Farbkonzept! Ich gehöre nicht zu den Leuten, die ständig etwas an der Einrichtung verändern müssen - außer natürlich bei der Deko ♥ In den Kinderzimmern, die ja von Zeit zu Zeit mitwachsen müssen, tobe ich mich dagegen gerade ziemlich aus ;-)) Die meisten unserer Möbel sind modern, aber ich mag es auch wenn gute alte Stücke eine Geschichte erzählen können, wie z.B. das Babybett von Paidi, in dem schon meine Schwester und ich geschlafen haben und dann meine Kinder ...oder die handgeschnitzte Puppenwiege von meinem Patenonkel, die ich im letzten Sommer geweißelt habe (vielleicht erinnert ihr Euch!) und mit der jetzt die Kleinste spielt.


Was ich gar nicht mag

Ich mag es nicht zu bunt - außer in den Kinderzimmern natürlich! Die Farbe orange finde ich absolut schrecklich
 ...und ich bin kein Freund von Teppichböden.


Was darf nicht fehlen/Dekoideen für andere

Richtig eingesetztes Licht ist eigentlich das A und O... Grelle Deckenbeleuchtung ist überhaupt nicht mein Fall - man sollte das Licht zumindest dimmen können und am Besten mehrere Lichtquellen im Raum verteilt stehen haben. Kerzen-Tabletts sind eine schöne Dekoidee! Unseren Schwedenofen möchte ich nicht mehr missen ...und ich liebe unsere gemütliche große Eckcouch, die wir zu langen Heimkino-Abenden zu einer noch größeren Wohnlandschaft umfunktionieren können.


Traum vom Wohnen/Komplimente

Unser Traum vom Wohnen hat sich auf dem Land erfüllt ...die unmittelbare Nähe zur Natur mit Blick auf weite Felder und die Ruhe sind sagenhaft... aber wir haben noch nicht ausgeträumt! Der Garten könnte etwas mediterraner sein - so ein bißchen fränkische Toskana eben ...und irgendwann möchte ich ein eigenes Haus mit tiefen Fenstern und langen Fensterläden haben, ja das wär's!  Über Komplimente, die wir zu unserem Zuhause erhalten, freue ich mich natürlich immer riesig :-)


Landhausküche/ Wohnleichen (das paßt ja mal zusammen...)

Landhausküche haben wir keine - aber ich finde sie urgemütlich! Am Besten riesengroß mit Herdblock in der Mitte und langem Eßtisch, an dem die ganze Großfamilie zusammenkommen kann... Unser Geschirr besteht aus vielen verschiedenen Serien, aber es ist weiß, so fällt es nicht auf wenn hin und wieder mal etwas zerdeppert wird. Hm, Wohnleichen hat scheinbar wirklich ein jeder. Ich schiele gerade zur Lampe über unserem Eßtisch, an der doch glatt seit 4(!) Jahren das Kabel oben 
von der Decke herunterhängt ...grrrr!!!


Tapeten/Wo kauf ich ein

Also Tapeten haben wir nicht! Unsere Wände sind grundiert und gestrichen. Im Eingangsbereich und im Wohn- Eßzimmer haben wir eine Art Reibeputz (Rot-/Goldband in Wischtechnik aufgetragen und anschließend weiß überstrichen). Ich kaufe eigentlich überall und halte ständig Ausschau nach schönen Dingen - ganz besonders unterwegs in anderen Städten oder auf Reisen.


Inspiration

Wie die meisten von Euch verschlinge ich Wohnbücher und Zeitschriften oder lasse mich hier in der schönen Bloggerwelt inspirieren ♥ Auf den Impressionen-Katalog freue ich mich immer sehr, weil er auch viele Mode-Trends liefert.


Puh, das war's! Ziemlich viel Text ;-) 

Jetzt dürfen die nächsten Bloggermädels

 ein paar Wohngeheimnisse von sich preisgeben:


Silvia vom Feenraum
Melanie von Casa del cuore
Tini von Herzstückchen
Anika vom Stilreich
Kiki von Kikilotta  
Tanja von jadore

                                                  

Alles Liebe





Freitag, 10. August 2012

Grillparty...


 Mini-Focaccia sind ja gerade das Must-have 
schlechthin auf allen Grillparties


Wir lieben diese kleinen italienischen Brötchen, 
die man nach Herzenslust zubereiten kann!

Ich habe sie diesen Sommer zum ersten Mal selbst gemacht 
- und war begeistert! Zur Zeit darf ich sie ständig backen ;-)


Ein spritziger Sommerdrink sollte
 natürlich auch auf keinem Gartenfest fehlen:



...das ist der HUGO, den ich vor 4 Jahren
 in Südtirol  kennengelernt habe!

    Der Minz-Vorrat im Kräutergärtchen mußte seitdem drastisch erweitert werden ;-))





Die Mini-Focaccia könnt ihr mit Zwiebeln machen, mit Oliven,
 Rosmarin, und Thymian, mit Speck und Basilikum, und, und, und
... der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! 

Das ist unser Favorit:


400 gr. Mehl
42g frische Hefe
250 ml lauwarmes Wasser
1 Prise Zucker
1 Prise Salz

3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe

200-250g gewürfelten Speck
2 EL Basilikum ( getrocknet, als Gewürz)



Den Hefewürfel mit einer Prise Zucker in eine Rührschüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. 
Mit 250ml lauwarmen Wasser verrühren und die Hefe gut auflösen. Mehl untermischen und den Teig
 mit einem Geschirrtuch abgedeckt 1/2 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Speck in einer kleinen beschichteten Pfanne anbraten und anschl. leicht auskühlen lassen.

Eine Knoblauchzehe schälen, in eine Tasse pressen und mit 3 EL Olivenöl verrühren.

Die Vertiefungen eines Muffinblechs mit dem Knoblauch-Öl  einpinseln, das restl. Öl zum fertigen Hefeteig geben, salzen, 
Speck und Basilikum (oder eben die Zutaten eurer Wahl!) unterkneten. Den Teig zu kleinen Kugeln formen
 und in der Muffinform bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen.

Je nach Größe bekommt ihr aus dieser Menge Teig bis zu 17 Focaccia! 
Ich forme extra nur tischtennisballgroße Kugeln, da die Brote beim Backen nochmal aufgehen 

...und mit etwas Glück bleibt nach dem Grillen sogar noch etwas übrig, 
denn die pikanten Focaccia schmecken zu später Stunde 
nochmal hervorragend zu einem Gläschen Wein!


Gutes Gelingen e



Die LEXINGTON-Schälchen gibt es bei meiner Sommer-Verlosung (klick) gewinnen.

Das Giveaway läuft noch bis 26. August



Ich drücke allen Teilnehmern ganz fest die Daumen!


Liebe Grüße





Donnerstag, 2. August 2012

Leckeres Picknick...


Gestern haben wir uns die Picknickdecke geschnappt, 
einen Proviantkorb gepackt und sind
 mit Kescher, Sandspielzeug & Co. bewappnet
 an den Badestrand gezogen




Den Papa haben wir auch aus dem Büro gelockt!
Er wollte mal wieder die Welt retten und noch schnell 148.000 Mails checken ;-)

 - aber nix da -
JETZT ist der schönste Sommer 

...wer weiß wie lange... und das muß ausgekostet werden!



Fast wie Urlaub!

Im Proviantkorb hatten wir Melone, Trauben, frisches Baguette 
und Spaghetti-Salat 

nach dem Geheim-Rezept meiner Schwägerin




So lecker!

♥ Hier also endlich ein italienisches Rezept für Euch ♥


Ihr braucht:

500g Spaghetti
1 Glas getrocknete Tomaten in Öl
1 Packung Rucola-Salat
1 Hand voll frische Basilikumblätter
50g geriebenen Parmesan
1 Päckchen Salatkräuter "ital. Art"
Olivenöl, Wasser
Pfeffer, Kräutersalz


Spaghetti wie gewohnt kochen und noch lauwarm mit den getrockneten Tomaten samt Öl vermischen.
 Die Tomaten vorher nach Möglichkeit zerkleinern (am Besten maschinell -es ist eine ziemlich fettige Angelegenheit). 
Das Dressing einfach mit dem fertigen Päckchen Salatgewürz, Kräutersalz, Pfeffer, 3EL Olivenöl und 3 EL Wasser anrühren. 
Tipp: Macht den Salat erst kurz vor dem Servieren an!!! Rucola und Basilikumblätter unter die Nudeln mischen und 
mit frisch gehobelten Parmesanspähnen bestreuen - fertig!



Die Mädels ließen es sich nicht nehmen, 
wieder eine Flaschenpost zu verschicken...


...ähm, wenn irgendwann keine Schiffe mehr auf dem Main passieren können
oder die Fähre feststeckt -wir sind unschuldig!


Den letzten Badegästen ist übrigens noch das Wasser im Mund zusammengelaufen, daß sie prompt
 beim Italiener um die Ecke eine Bestellung aufgegeben haben und direkt an den Strand liefern ließen ;-)


Hier (klick) kommt ihr zu meiner Sommer-Verlosung!


Alles Liebe